Schanzenbachstr. 1, 81371 München
089 416104060

DITIB Teil der Nationale Demenzstrategie

Anfang Juli hat die Bundesregierung die Nationale Demenzstrategie beschlossen. Auch in unseren Gemeinden, in unseren Familien und unserer Nachbarschaft nimmt der Frage der demenzsensiblen Strukturen, der Sensibilisierung aller und der Unterstützung insbesondere Betroffener und ihrer pflegenden Angehörigen zu. Die demenzerkrankte Menschen und ihre Angehörigen in ihren Bedürfnissen als konzentrierte Maßnahme zu unterstützen, ist nicht nur längst überfällig, sondern entspringt auch der gesellschaftlichen Verantwortung – aber auch der religiösen Verantwortung ihnen gegenüber.

Seit März 2019 hat die Abteilung Für Familie Und Soziale Dienste der DITIB daran mitgewirkt, diese Strategie in einem partnerschaftlichen Prozess mit zu entwickeln, um die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen in allen Lebensbereichen nachhaltig zu verbessern.

DITIB strebt im Rahmen ihrer umfassenden Arbeiten im Schwerpunkt regelmäßige (Informations-) Veranstaltungen zum Thema Demenz zur Sensibilisierung für alle Interessierten.

Darüber hinaus sollen demenzsensible Gottesdienste angeboten werden, Gläubigen einen barrierefreien Zugang zu den Moscheen ermöglicht Material zur Durchführung demenzsensibler Gottesdienste zur Verfügung gestellt werden. Bis Ende 2022 werden weitere Materialien zur Durchführung demenzsensibler Gottesdienste und Veranstaltungen erstellt und verbreitet.

Auch sollen zusammen mit der Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V.  – Selbsthilfe Demenz Multiplikatoren zum Thema Demenz geschult werden und ein gemeinsames Konzept zur Unterstützung pflegender Angehöriger von Menschen mit Demenz zur Begleitung und Unterstützung (Coaching) entwickeln.

In der Woche der Demenz im September ist der offizielle Startschuss für die Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie geplant. Begleitend zur Umsetzung der Strategie wird das „Netzwerk Nationale Demenzstrategie“ eingerichtet. Einmal im Jahr sollen hier alle Akteure zusammenkommen, um Erfahrungen auszutauschen und weitere Entwicklungen zu diskutieren. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.